Ihr Luftbrücke Shop

Die geheime Großbaustelle in der Heide. Faßberg...
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die für den Militärflughafenbau richtungsweisenden Entwicklungen auf dem Fliegerhorst Faßberg riefen immer wieder das Interesse der oberen Militärbehörden hervor. Stets war die Generalität nicht nur im Rahmen der Dienstaufsicht auf dem Horst zu Gast. Immerhin hatte die deutsche Luftwaffe im Rüstungsfieber des NS-Regimes 1936 in Faßberg einen der größten Militärflughäfen Europas errichtet. Vor 1933 war das Gelände, auf dem Faßberg errichtet wurde, vermutlich nie besiedelt gewesen; vielmehr hatte sich dort weithin unberührte Heidelandschaft ausgebreitet mit einer mäßigen Bodenerhebung, dem vorher in dieser Schreibweise nicht aktenkundigen ´´Faßberg´´, nach dem die neu gebildete Gemeinde benannt wurde. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten am 30. Januar 1933 wurde in Deutschland nach geeigneten Orten für neue Militärstützpunkte und Fliegerhorste der expandierenden Luftwaffe gesucht. Im Zuge der Aufrüstung der deutschen Luftwaffe wurden nicht nur Flugplätze und Flugzeuge gebaut, sondern auch zahlreiche Ausbildungszentren geschaffen, die, vor allem in den ersten Jahren, zur Umgehung der Bestimmungen des Versailler Vertrages von 1919 unter Tarnbezeichnungen auftraten. In Matthias Blazeks vorliegendem Buch werden detailliert Sachzusammenhänge erklärt. Nahezu minutiös beschreibt der Autor, was ab Mitte 1933 im Schnellverfahren in Faßberg geheim aus dem Boden gestampft wurde. Zwangsarbeit, Nationalsozialismus, Bombardements, Einmarsch der Engländer, Einsatz der ´´Rosinenbomber´´ von Faßberg aus für die Luftbrücke nach Berlin 1948/49 all dies sind Themen, mit denen sich Matthias Blazek in seinem jüngsten Werk sorgfältig auseinandersetzt. Das Werk ist ein Muss für Faßberger, Fliegerhorstmitarbeiter, Freunde der Luftwaffe, Heimatforscher und Militärhistoriker.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Die Stunde Null - Europa nach dem Krieg (DVD)
16,99 € *
zzgl. 6,99 € Versand

In kolorierten Bildern zeigt die zweiteilige Dokumentation das Leben in der Nachkriegszeit.Es ist eine Zeit der Vergeltung, Vertreibung und neuer Konflikte, aber auch des Wiederaufbaus und der Hoffnung. Und es ist der Beginn des Atomzeitalters, einer neuen Weltordnung und des Eisernen Vorhangs.Das Leben in Europa nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ist geprägt von Städten in Trümmern, der Entdeckung des Horrors der Vernichtungslager, den Prozessen gegen NS-Verbrecher und Nazi-Kollaborateure, von Flucht und Vertreibung, dem Marshallplan, der deutsch-deutschen Teilung und der Berliner Luftbrücke.Diese Dokumentation erzählt in komplett remastered und nachkolorierten Archivbildern aus der unmittelbaren Zeit nach Ende des Zweiten Weltkriegs und verwendet dabei bislang nicht gesehenes Material aus russischen, britischen, deutschen, französischen, kanadischen und amerikanischen Archiven.

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 04.08.2019
Zum Angebot
Feuerwehrmann Sam - Classics - Übermut tut selt...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit Sam ihm seinen alten Papierdrachen überlassen hat, rast Norman auf seinen Skatern wie ein Blitz durch die Straßen und teilt seine Zeitungen aus. Doch der Drachen hat seine Tücken und so findet sich Nichtschwimmer Norman bald im See wieder. Wie gut, dass Sam und seine Feuerwehrkollegen schon den Ponton aus dem Winterschlaf geholt haben. Das ist eine Art Luftbrücke für Ertrinkende.

Anbieter: Maxdome
Stand: 29.07.2019
Zum Angebot
Engel aus Eisen
5,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Thomas Brasch, bisher hervorgetreten als Dramatiker, Lyriker und Prosaist, bedient sich mit dem Film eines für ihn neuen Ausdrucksmittels: mittels Bildern wird die Erinnerung an einen Kriminalfall wachgerufen, einen Kriminalfall in Berlin zur Zeit der Luftbrücke, zwischen Mai 1948 und Mai 1949. In dieser Stadt, die zwischen Panik und Gewöhnung, Krieg und Frieden, Vorkrieg und Nachkrieg lebt, der Stadt zwischen den Besatzungsmächten und ihren Kulturen, trifft der 50jährige ehemalige Scharfrichter Gustav Völpel auf den 17jährigen Anführer einer Bande, Werner Gladow. Zwischen Völpel, tätig bei Hinrichtungen in Ost- und West-Berlin, und dem durch den Krieg verwüsteten, kindlich-kalten Al-Capone-Nachahmer entsteht eine für beide Seiten nützliche Mischung aus Freundschaft und berechnender Zusammenarbeit. Die politische Krise befördert ein Paradies der Anarchie, das dauert, bis die Ordnung über die Stadt wieder hereinbricht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
History Collection
3,29 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Adolf Hitler und das Dritte Reich: SEIN UNTERGANG Dieser einmalige Film erzählt von den schwersten 25 Jahren deutscher Geschichte. Der Rückblick beginnt kurz vor dem 1. Weltkrieg und zeigt in schockierenden Bildern den Untergang der Weimarer Republik... Inhalt: BERLIN 48 - Die große Luftbrücke * GLOBAL WAR - Teil 1 * GLOBAL WAR - Teil 2 GLOBAL WAR - Teil 3

Anbieter: reBuy.de
Stand: 16.08.2019
Zum Angebot
Various - History - The Mess Is Here - Songs un...
15,95 €
Rabatt
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 16-seitigem Booklet, 23 Einzeltitel. Spieldauer 77:44 Minuten. 70 JAHRE ENDE DER BERLINER BLOCKADE 1949-2019! Wir gedenken der mutigen Piloten der ´´Rosinenbomber´´! Der Erfolg der von den Alliierten eingerichteten Luftbrücke zwang die Sowjetunion am 12. Mai 1949, die Blockade der Zufahrtswege zu den Westsektoren Berlins aufzuheben! Zeitdokumente und original Swing &, Pop Titel 1939-48 mit 16 Seiten Booklet (deutsch) inkl. seltener s/w Bilder. Eine Reise in das Berlin der Blockadejahre. Geschichtliche Tondokumente in hervorragender Tonqualität von Goetz Kronburger &, Ernst Reuter Nachkriegszeit - Ansprache Ernst Reuter ´Ihr Völker der Welt´ - Zurechtfinden in der neuen Situation - Leben zwischen Trümmern - Die ´Neue Welt´, die neue Menschen empfanden - Das Tauziehen von Ost und West um die politische Macht - Notfahrplan der BVG Berlin durch Stromabsperrungen - Probebohrungen in Berlin nach Braunkohle - Alltag im blockierten Berlin - Berliner Zahnarzt bohrt mit Tretantrieb - Lautsprecherwagen des RIAS verlesen Nachrichten an Straßenecken - Holzeinschlag im Grunewald für die Hausbrandversorgung STATIONEN DER BERLIN-BLOCKADE: 24. Januar 1948 Eisenbahnzug mit westalliierten Soldaten wird elf Stunden in der Sowjetischen Besatzungszone festgehalten. 30. März 1948 Sowjetische Militäradministration (SMAD) kündigt verschärfte Kontrollen auf Verbindungswegen von und nach Berlin an. 2. April 1948 Einrichtung einer ´kleinen Luftbrücke´ zur Versorgung der amerikanischen Garnison in Berlin. 15. Juni 1948 Sperrung der Autobahn Berlin-Helmstedt an der Elbbrücke bei Magdeburg zwischen westlicher und östlicher Besatzungszone. 19. Juni 1948 SMAD beginnt mit der Unterbrechung des gesamten Personenverkehrs (Strasse, Schiene, Wasser). 24. Juni 1948 SMAD verhängt eine unbegrenzte Blockade über die Westsektoren Berlins (Verkehr, Strom, Lebensmittel). 26. Juni 1948 Beginn der amerikanischen Luftbrücke, britische Versorgungsflüge in den Westteil der Stadt starten am 28. Juni. 4. Februar 1949 Die Westalliierten verhängen eine Gegenblockade: Verbot des Gütertransports in den Osten. 12. Mai 1949 Das sogenannte Jessup-Malik-Abkommen beendet die Blockade der Zufahrtswege nach Berlin nach fast elf Monaten. 30. September 1949 Die Luftbrücke der Westalliierten für Berlin wird nach einer Auslaufphase endgültig eingestellt. VERSORGUNG DURCH DIE LUFTBRÜCKE Im Rahmen der Luftbrückenflüge waren täglich etwa 380 Maschinen im Einsatz. Insgesamt 277 728 Flüge brachten über 2,3 Millionen Tonnen Güter in die blockierte Stadt: Neben Kleidung, Werkzeugen und Maschinen aller Art, Kohle und vor allem Nahrungsmittel. Im Durchschnitt werden täglich etwa 4,500 Tonnen pro Tag nach Berlin eingeflogen. Auf dem Höhepunkt der Blockade, am 16. April 1949, sind es 12.940 Tonnen Güter. Insgesamt sind rund 57.000 Personen an der Aufrechterhaltung der Versorgung Berlins beteiligt. Das sind die Monate der Blockade Berlins in nüchternen Daten und Fakten. Die ersten Jahre nach dem Kriegsende 1945 brachten den Einwohnern der Viersektorenstadt Berlin ganz unterschiedliche Begegnungen mit den Kulturprogrammen, die die Besatzungsbehörden, nicht zuletzt auch im Sinne einer Umerziehung, präsentierten: Filme aus Frankreich, Konzerte aus England, Schlager und Comedy aus Amerika. Auf den Konzertankündigungen der Berliner Orchester standen Werke der von den Nazis verfemten Komponisten, Werke, die zwölf Jahre lang öffentlich nicht aufgeführt werden durften. Ähnlich war die Spielplangestaltung der Berliner Theater. Emigranten kamen zurück. Gemeinsam wurde eine kulturelle Atmosphäre geschaffen, die die bedeutenden internationalen Strömungen und Ereignisse auch in Berlin wieder spürbar werden liessen. Die Philharmoniker spielten Mendelssohn-Bartholdy, der weltbekannte Violinist Yehudi Menuhin war der erste jüdische Künstler, der nach dem Holocaust in Berlin auftrat. , ,Ernst Deutsch spielte Lessing. Das Tanz- und Gesangsensemble der Roten Armee, das Alexandow-Ensemble, gastierte mitten in der Trümmerlandschaft des Gendarmenmarktes. Die Sender, zuerst der sowjetisch lizensierte Berliner Rundfunk, dann der von den Amerikanern gegründete RIAS (Rundfunk im amerikanischen Sektor), und schliesslich der von den Briten ins Leben gerufene NWDR Berlin waren die Sender mit einem deutschsprachigen Programm. Aber es gab in Berlin auch Sender, die für die alliierten Truppen eingerichtet wurden. Radio Wolga für russische Soldaten, BFN für britische Truppen. Die Franzosen hatten einen Sender

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.05.2019
Zum Angebot
History Box (Luftbrücke, Sturmflut, Dresden)
52,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Drei der größten TV Produktionen des Jahres in einer Sammelbox - über 545 Minuten bewegende Momente der jüngsten deutschen Geschichte. Geschichte, die man nicht vergisst: Die Luftbrücke / Die Sturmflut / Dresden.

Anbieter: reBuy.de
Stand: 16.08.2019
Zum Angebot
1949 (eBook, ePUB)
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1949 ist das Jahr der doppelten Staatsgründung und des Beginns der zweiten Demokratie auf deutschem Boden. Die ersten Bundestagswahlen bringen Konrad Adenauer ins Kanzleramt, Theodor Heuss wird Bundespräsident, Bonn Hauptstadt der Bundesrepublik. In der DDR wird Wilhelm Pieck Präsident, Ministerpräsident Otto Grotewohl. Christian Bommarius erzählt so kundig wie kurzweilig die Geschichte des langen Jahres 1949, das bereits 1948 einsetzt, als mit Währungsreform und Auftrag zur Verfassungsbildung die Weichen in Richtung Bundesrepublik gestellt wurden. Und 1948 blockiert auch die Sowjetunion den Zugang zu West-Berlin, eine Blockade, die fast ein Jahr andauert, die abgeschnittene Stadt kann nur durch die Luftbrücke der Alliierten mit dem Lebensnotwendigen versorgt werden. Bommarius schildert zentrale und marginale Episoden aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Alltagsleben. Sein Buch ist ein buntes Panoptikum der frühen Bundesrepublik - und birgt eine höchst aktuelle Botschaft: Demokratisches Denken und Handeln muss immer wieder gegen Widerstände gelebt werden, damals wie heute. ´´Christian Bommarius´ großes Panorama der Nachkriegsjahre verstört und ist zugleich ein stilistischer Genuss von dem man nicht mehr loskommt. Nie ist so klug, komisch und kompromisslos über diese Zeit geschrieben worden.´´ Prof. Dr. Karina Urbach, Princeton University

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Die Berliner Luftbrücke - Ein Schlachtfeld? als...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Berliner Luftbrücke - Ein Schlachtfeld?:Denkmäler und historische Einblicke Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. David Kiefer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.08.2019
Zum Angebot
Jobert Blondeau Thierry - Quintette Luftbruecke...
69,00 €
Reduziert
62,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Frage ? Eine Beratung ?Unsere Mitarbeiter stehen zu Ihrer Verfugung, wenn Sie technische Fragen haben oder nur einfach eine Verfugbarkeit kennen mochten. Bitte rufen Sie uns an, ein deutschsprechender Kollege wird Ihnen beantworten.

Anbieter: Woodbrass.com
Stand: 29.04.2019
Zum Angebot
Wir sind das Volk!
25,90 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Wir standen zu Pfingsten da unter den Linden, na wo schon, im Osten vorm Brandenburger Tor, der Westwind, der Tröster, lud von seinem Rücken, das Rockfest von drüben leis´ in unser Ohr.Stephan Krawczyk aus: Pfingst-Lied, 1987Der Kalte Krieg zerreißt Deutschland in zwei Hälften. Hier, an der Nahtstelle zwischen Ost und West, stehen sich die Bundesrepublik und die DDR erbittert gegenüber. Wer ist erfolgreicher im Wiederaufbau des in Schutt und Asche liegenden Landes? Wer macht seine Menschen glücklicher? Wird der Drang nach Freiheit die DDR hinwegfegen und damit den Weg zur Wiedervereinigung ebnen? Oder wird der Sozialismus siegen?Ost gegen West. Als Spieler übernimmst du die Bundesrepublik oder die DDR. Baue mit klugem Einsatz von Aktions-karten deine Wirtschaft auf und steige ein in den Wettlauf um höheren Lebensstandard. Wenn du diesen verlierst, hast du bald mit Unruhen zu kämpfen. Auch das Tauziehen um internationale Anerkennung solltest du nie aus dem Auge verlieren.Wir sind das Volk! rekapituliert die Geschichte des geteilten Deutschland, von der Luftbrücke bis zum Mauerfall. Mit seinen 84 individuell gestalteten Aktionskarten gleicht keine Partie der anderen. Baut der Osten die Mauer? Oder bekommt er die Republikflucht anders in Griff? Viele Strategien sind möglich, präzise Planung ist Trumpf. Aber Vorsicht! Selbst der beste Plan kann durch die Ölkrise oder die Montagsdemos über den Haufen geworfen werden. Dann drohen Massenproteste und die Niederlage

Anbieter: Milan Spiele
Stand: 17.07.2016
Zum Angebot
Günter Neumann & seine Insulaner - Günter Neuma...
79,95 €
Sale
63,96 € *
ggf. zzgl. Versand

8-CD Box (LP-Größe) mit 84-seitigem Buch, 148 Einzeltitel. Spieldauer ca. 512 Minuten. Zeitlich begrenzter Sonderpreis ´70 Jahre Luftbrücke´ im Juni 2019 Mitten in der Blockade Berlins schrieb Günter Neumann für den RIAS ein Kabarettprogramm unter dem Titel ´Der Club der Insulaner´. Kein Mensch dachte an eine Folgesendung oder gar an eine Sendereihe, doch es wurde ein Dauererfolg. Jeden Monat saßen Millionen begeisterter Rundfunkhörer in Ost und West am Radio und warteten gespannt darauf, was Günter Neumann heute auf die kabarettistische Schippe nehmen würde. Das, was man zu hören bekam, war immer brandaktuell. Der RIAS hatte mit ´Günter Neumann und seine Insulaner´ für viele Jahre die schlagendste, heiterste und zeitkritisch wohl beste Kabarettreihe in seinem Programm, die je für einen Sender geschrieben wurde. Unsere 8-CD-Edition enthält eine Auswahl von 148 Ausschnitten aus dem Programm ´Der Insulaner´ von 1948 bis 1964. Ein beiliegendes großformatiges Buch von 84 Seiten mit seltenen Fotos und interessanten Beiträgen informiert ausführlich über die ´Insulaner- Jahre´. Das Ganze ist tatsächlich bestes Berlin. Zehn Jahre lang ist die gute Laune dieser Insulaner-Familie prompt über den Äther in Millionen Häuser gegangen. Das Bezeichnende und zugleich Einzigartige daran: dies blieb eine der ganz wenigen gesamtdeutschen Belustigungen und Rückenstärkungen. ´Die Insulaner´ wurden von West-Berlin aus nicht nur an Ort und Stelle und später in steigendem Maße im Westen Deutschlands gehört, - viel wichtiger und ertragreicher war, daß man hinter der Elbe, daß man im Schatten des Eisernen Vorhangs fast in jedem Hause die Ohren spitzte, wenn eine neue Insulanersendung fällig wurde. Die Figuren dieser prompten Hör-Schau, die ihre aktuellen Wendungen, ihre entlarvenden Formulierungen, ihr kratzender Witz und ihre vernichtenden Prägungen, ihr ganzer optimistischer Wuppdich haben nicht wenig dazu beigetragen, Augenöffner zu sein, Menschen, die gewisslich sonst wenig Grund zum Lachen hatten, lachend Wahrheiten sehen zu lassen, ihnen Mut zu machen und unter ihnen gute Laune in einem sonst bitter trübsinnig gewordenen Teil Deutschlands als eine Art Politikum zu verbreiten. Insofern kommt den ´Insulanern´ in den zehn Jahren, die sie nunmehr ihr menschlich-musikalisch-aktuelles Wesen getrieben haben, eine Bedeutung zu, die weit über das hinausgeht, was man gemeinhin als ´Kabarett´ bezeichnet. Neumann und seine muntere Truppe blieben immer hart am Ball. Sie schlagen nach links und nach rechts, nach Westen und nach Osten. Oft genug hat Neumann abends in Text und Musik schon verarbeitet, glossiert und auf die schlagende Formel gebracht, was am Morgen erst passiert war. Die ´Insulaner´ blieben immer zeitungsfrisch. Grünspan konnten ihre Pointen gar nicht ansetzen. Sie bezogen sich ja direkt und schnell auf das Neueste, Aktuellste. Wo immer es brannte, waren sie als eine Art Feuerwehr des gesunden Menschenverstandes zur Stelle. Wo immer eine Suppe öffentlich gekocht wurde, gaben sie ihren Senf dazu. Meist machten sie sie dadurch erst schmackhaft, würzig, genießbar. Wovon die Väter des ´Brettels´ in Deutschland, die Wolzogen, Wedekind, Nelson, Holländer und Tucholsky, nur geträumt haben, ist Günter Neumann gelungen. Er hat das Kabarett zu einer wirklichen Kunst, zu einem pfiffigen Instrument der Meinungsbildung, zu einer praktikablen, unüberhörbaren Stimme der Gegenwart gemacht. Er hat lachend Ernstes praktiziert. Er hat - eine Art doppelt begabter Schulmeister und Eulenspiegel - seine Lektionen so schmackhaft gemacht, daß ganze Hörermassen insulaner-süchtig wurden. Die Figuren, die er da in variierender Wiederkehr prägte, sind alle imaginäre Stadt-Erscheinungen, sind feste Typen geworden - wie einst Nante, der Berliner Eckensteher oder der sagenhafte Schusterjunge, der noch grün hinter den Ohren, es aber deshalb auch um so dicker hinter denselben hatte. Aus dem musikalisch-textlichen Ertrag zehn fleißiger und ohne Beispiel erfolgreicher Jahre seines ´Insulaner´-Lebens hat Günter Neumann hier ein Konzentrat auf die Langspielplatte gebannt. Es sind hier die Stimmen festgehalten, die er zu typischen Figuranten unserer Gegenwart geprägt hat. Es sind hier Musiken zu hören, die er, sozusagen, zu Leitmotiven der guten Laune machte. Es ist zu vernehmen die beständige Kunstfertigkeit und Kunst, mit der der ´Insulaner´-Schöpfer jeweils über den Tag hinausging, wenn er auch scheinbar nur für den Tag und die Stunde seinen satirischen Bogen spannte. Es

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 17.08.2019
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht