Angebote zu "Teil" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Luftbrücke - Disc 2 - Hauptfilm Teil 2/2 (DVD)
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor dem Hintergrund des von der Außenwelt abgeschnittenen Berlins und dem sich erstmals zuspitzenden Konflikts zwischen Ost und West, erzählt 'Die Luftbrücke' die dramatische Liebesgeschichte...

Anbieter: Video Buster
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Die Luftbrücke - Disc 1 - Hauptfilm Teil 1/2 (DVD)
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor dem Hintergrund des von der Außenwelt abgeschnittenen Berlins und dem sich erstmals zuspitzenden Konflikts zwischen Ost und West, erzählt 'Die Luftbrücke' die dramatische Liebesgeschichte...

Anbieter: Video Buster
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Amerikaner in Deutschland
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch zeigt eine große Sammlung von Originalfotos der Amerikaner über ihr Eingreifen in den 2. Weltkrieg und die Jahre danach. Die zum Teil unveröffentlichten Fotos zeigen die Luftangriffe der Amerikaner in Deutschland, deren Invasion, aber auch erschütternde Bilder der Gefangenenbefreiung eines Konzentrationslagers. Der Bildband dokumentiert eindrucksvoll den Anteil der Amerikaner am Wiederaufbau Deutschlands, aber auch die Berliner Luftbrücke, bei der spätestens die Amerikaner als Freunde wahrgenommen worden sind. Schließlich dokumentiert der Bildband das GI-Leben in Deutschland bis hin zur Heimkehr der Soldaten nach USA.

Anbieter: buecher
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Amerikaner in Deutschland
25,65 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch zeigt eine große Sammlung von Originalfotos der Amerikaner über ihr Eingreifen in den 2. Weltkrieg und die Jahre danach. Die zum Teil unveröffentlichten Fotos zeigen die Luftangriffe der Amerikaner in Deutschland, deren Invasion, aber auch erschütternde Bilder der Gefangenenbefreiung eines Konzentrationslagers. Der Bildband dokumentiert eindrucksvoll den Anteil der Amerikaner am Wiederaufbau Deutschlands, aber auch die Berliner Luftbrücke, bei der spätestens die Amerikaner als Freunde wahrgenommen worden sind. Schließlich dokumentiert der Bildband das GI-Leben in Deutschland bis hin zur Heimkehr der Soldaten nach USA.

Anbieter: buecher
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Militärischer Verband (Spanien)
14,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Internationale Brigaden, Legion Condor, Spanienkreuz, Luftangriff auf Gernika, Spaniens Himmel, Blaue Division, Mackenzie-Papineau-Bataillon, Spanische Legion, Fuerzas Aeromóviles del Ejército de Tierra, Guardia Civil, Infantería de Marina, Garibaldi-Bataillon, Ehrenkreuz für Hinterbliebene Deutscher Spanienkämpfer, Harka, Interbrigadistenblock, Regulares, Patrulla Águila, Abraham-Lincoln-Brigade, Unidad Militar de Emergencias, Thälmann-Bataillon, Hans-Beimler-Medaille, Patrulla ASPA, Guardia Real, Panzertruppenabzeichen der Legion Condor, Bataillon 12. Februar. Auszug: Die Legion Condor war eine verdeckt, das heißt ohne deutsche Uniformen oder Hoheitszeichen, operierende Einheit der deutschen Wehrmacht im Spanischen Bürgerkrieg. Sie wurde 1936 unter strengster Geheimhaltung ins Leben gerufen, griff in alle bedeutenden Schlachten ein und war entscheidend für den Sieg der Putschisten unter General Franco über Spaniens demokratisch gewählte Regierung. Ihre Existenz wurde bis 1939 geleugnet. Die Legion Condor errichtete die erste Luftbrücke, führte den ersten massiven Luftkrieg der Geschichte gegen die Zivilbevölkerung eines europäischen Landes und verübte die ersten Verbrechen der Wehrmacht. Bekannt wurde die Legion Condor insbesondere durch die völkerrechtswidrige Bombardierung und Zerstörung Guernicas 1937, das so zu einem weltweiten Symbol für die Gräuel des Krieges wurde. Der Bürgerkrieg begann zu einer Zeit, in der ein Großteil der spanischen Streitkräfte in Marokko stationiert war. Da die Marine zum größten Teil loyal zur republikanischen Regierung stand, blieb nur der Luftweg, um die Truppen der Putschisten auf das spanische Festland zu bringen. Spanien verfügte zu diesem Zeitpunkt nur über rudimentäre Luftkriegskapazitäten, da für eine reguläre Luftstreitmacht kein Bedarf bestanden hatte. Bevor die aufständischen spanischen Generäle im Sommer 1936 losschlugen, suchten sie um Unterstützung in Berlin nach, erhielten jedoch keine Zusagen. Die deutsche Wehrmachtsführung wie auch das Auswärtige Amt hielten nichts davon, sich auf ein Abenteuer im Spanischen Bürgerkrieg einzulassen, das Risiko eines Fehlschlags schien ihnen zu hoch. Deutschland hatte im Gegensatz zu Italien keine Interessen am Mittelmeer. Franco wandte sich über die Auslandsorganisation der NSDAP direkt an Hitler. Das Reichsluftfahrtministerium leitete deren Abgesandte an Hermann Göring weiter, der sich über Admiral Wilhelm Canaris mit den zuständigen italienischen Stellen in Verbindung setzte. Hitler befahl, Franco mit Flugzeugen zu versorgen. General Franco erhiel

Anbieter: buecher
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Militärischer Verband (Spanien)
14,12 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Internationale Brigaden, Legion Condor, Spanienkreuz, Luftangriff auf Gernika, Spaniens Himmel, Blaue Division, Mackenzie-Papineau-Bataillon, Spanische Legion, Fuerzas Aeromóviles del Ejército de Tierra, Guardia Civil, Infantería de Marina, Garibaldi-Bataillon, Ehrenkreuz für Hinterbliebene Deutscher Spanienkämpfer, Harka, Interbrigadistenblock, Regulares, Patrulla Águila, Abraham-Lincoln-Brigade, Unidad Militar de Emergencias, Thälmann-Bataillon, Hans-Beimler-Medaille, Patrulla ASPA, Guardia Real, Panzertruppenabzeichen der Legion Condor, Bataillon 12. Februar. Auszug: Die Legion Condor war eine verdeckt, das heißt ohne deutsche Uniformen oder Hoheitszeichen, operierende Einheit der deutschen Wehrmacht im Spanischen Bürgerkrieg. Sie wurde 1936 unter strengster Geheimhaltung ins Leben gerufen, griff in alle bedeutenden Schlachten ein und war entscheidend für den Sieg der Putschisten unter General Franco über Spaniens demokratisch gewählte Regierung. Ihre Existenz wurde bis 1939 geleugnet. Die Legion Condor errichtete die erste Luftbrücke, führte den ersten massiven Luftkrieg der Geschichte gegen die Zivilbevölkerung eines europäischen Landes und verübte die ersten Verbrechen der Wehrmacht. Bekannt wurde die Legion Condor insbesondere durch die völkerrechtswidrige Bombardierung und Zerstörung Guernicas 1937, das so zu einem weltweiten Symbol für die Gräuel des Krieges wurde. Der Bürgerkrieg begann zu einer Zeit, in der ein Großteil der spanischen Streitkräfte in Marokko stationiert war. Da die Marine zum größten Teil loyal zur republikanischen Regierung stand, blieb nur der Luftweg, um die Truppen der Putschisten auf das spanische Festland zu bringen. Spanien verfügte zu diesem Zeitpunkt nur über rudimentäre Luftkriegskapazitäten, da für eine reguläre Luftstreitmacht kein Bedarf bestanden hatte. Bevor die aufständischen spanischen Generäle im Sommer 1936 losschlugen, suchten sie um Unterstützung in Berlin nach, erhielten jedoch keine Zusagen. Die deutsche Wehrmachtsführung wie auch das Auswärtige Amt hielten nichts davon, sich auf ein Abenteuer im Spanischen Bürgerkrieg einzulassen, das Risiko eines Fehlschlags schien ihnen zu hoch. Deutschland hatte im Gegensatz zu Italien keine Interessen am Mittelmeer. Franco wandte sich über die Auslandsorganisation der NSDAP direkt an Hitler. Das Reichsluftfahrtministerium leitete deren Abgesandte an Hermann Göring weiter, der sich über Admiral Wilhelm Canaris mit den zuständigen italienischen Stellen in Verbindung setzte. Hitler befahl, Franco mit Flugzeugen zu versorgen. General Franco erhiel

Anbieter: buecher
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Gründung und Frühphase der DDR
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Auch mehr als 25 Jahre nach der „Wiedervereinigung“ sind historische Darstellungen über die SBZ und die DDR Teil der Geschichtspolitik im bundesdeutschen Parteienspektrum. Die „Aufarbeitung“ der Geschichte der DDR erfolgt immer noch unter denselben Prämissen wie im Kalten Krieg mit zum Teil denselben Personen. Pauschalurteile sind an der Tagesordnung, notwendige Differenzierungen finden sich – vor allem über die SBZ und die Anfangsjahre der DDR – äußerst selten. Der Autor, der selbst in Westdeutschland in der Endphase des Kalten Krieges aufgewachsen ist möchte daher eine möglichst objektive über die Entstehung der DDR und deren frühen Phase vorlegen.In der Forschungsarbeit wird eine grundlegende Skizzierung der Ereignisse vom Ende des 2. Weltkrieges bis zur Gründung der DDR vorgenommen. Darunter fallen die beiden Konferenzen in Jalta und Potsdam und die Zeit bis zur territorialen Gliederung des besetzten Deutschland, die parteipolitischen Gründungen in der SBZ auf antifaschistischer Grundlage (KPD, SPD, CDU, LPDP), die Vereinigung von KPD und SPD zur SED, das Auseinanderbrechen des Alliierten Kontrollrats, die Währungsreform der SBZ, die Blockade Berlin und die Luftbrücke und die Beziehung der SBZ zu den anderen Zonen in der internationalen Politik.Die Konstituierung der DDR im Herbst 1949 und die frühere Entwicklung werden weiterhin analysiert und bewertet. Darunter fallen der Aufbau des neuen Staates auf antifaschistischer Grundlage, die neue Gesellschaftsordnung die Reformen in Wirtschaft und Politik, die Entwicklung der SED zu einer leninistischen Kaderpartei, das Modell der Sowjetunion in Bildung und Kultur, die FDJ als Jugendorganisation der SED, die Beziehung zur neu gegründeten BRD sowie internationale Ereignisse wie die Auswirkungen des Koreakrieges für das sozialistische Lager und dabei speziell der DDR.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot